Beauty | Meine Top 3 Sommerdüfte
by Victoria on


Books: Review | Julia Maroh: Blau ist eine warme Farbe
by Victoria on


Beauty | Summer & Holiday Essentials
by Victoria on


reBuy Haul | Books & Movies
by Victoria on


Beauty: Review | Manhattan X-Treme Last & Shine Lipstick 54V
by Victoria on


Beauty: Review | the Balm Fratboy Blush
by Victoria on

 

Follower

Blog Archive

Beauty | Meine Top 3 Sommerdüfte




Die Mädels von ineedsunshine haben zu einer Blogparade aufgerufen und uns gefragt, was unsere Top 3 Sommerdüfte sind. Ich musste nicht wahnsinnig lange überlegen, denn so viel Parfüm habe ich gar nicht - ich bleibe lieber bei meinen Favoriten anstatt andauernd etwas neues zu probieren. Also, here we go! 


See By Chloé

Mein absoluter Favorit, seitdem mir der Duft das erste Mal in die Hände gefallen ist. Oder - Halt - das ist ein bisschen gelogen: Ich habe die Werbung zum Duft gesehen und bin dann losgestiefelt, um mir ein Bild von dem Parfüm zu machen. Hmmm. Ganz okay, aber irgendwie nicht besonders. Zumindest dachte ich das am Anfang! Aber irgendwie ging der Duft mir nicht mehr aus dem Kopf, und immer wenn ich in einer Parfümerie war, schnupperte ich wieder am Flakon. Und dann ist es ganz schnell um mich geschehen: ich musste das Parfüm einfach haben, es war einfach DER perfekte Sommerduft. Leicht, verspielt, floral, und: er erinnert mich immer wieder an einen endlosen Sommer!

Kopfnote: Bergamotte, Apfelblüte
Herznote:Jasmin, Ylang-Ylang
Basisnote: Moschus, Sandelholz, Vanille


Boss Orange Sunset

Es ist vielleicht ein bisschen geschummelt, denn dieser Duft begleitet mich wirklich das ganze Jahr über. Aber: im Sommer ist er einfach am schönsten! Die große Schwester von Boss Orange und so ganz anders: sommerlich, aber erwachsen und sinnlich. Wer Boss Orange mag, sollte sich diesen Duft auf jeden Fall mal anschauen. Für keinen Duft kriege ich mehr Komplimente!  

Kopfnote: Bergamotte,Mandarine
Herznote: Rose, weiße Blumen
Basisnote: Vanille


Jil Sander Sun Delight

Auch ein typischer Sommerduft für mich, der mich direkt an den Strand zurückbringt. Schon oft nachgekauft und einfach schon ewig ein Favorit im Sommer. Perfekt um in Erinnerungen an einen langen Sommer zu schwelgen.

Kopfnote: Bergamotte, Reseda, Passionsfrucht
Herznote: dunkle Schokolade, Frangipani, Vanille
Basisnote: Hölzer, Moschus, Zeder












Books: Review | Julia Maroh: Blau ist eine warme Farbe



Als 2013 der Film "Blue is the warmest color" anlief, entstand ein regelrechter Hype. Eine tolle, einzigartige Liebesgeschichte, unvergesslich, wunderschön. Nachdem ich den Trailer gesehen hatte, wollte ich den Film natürlich auch sehen. Habe ich nur irgendwie nie getan! (Ja, auch jetzt noch nicht.)
Durch Zufall ist mir dann dieser Comic in die Hände gefallen und der Titel kam mir natürlich bekannt vor. Und ich irrte mich nicht: tatsächlich hielt ich die Comicvorlage für diesen Film in der Hand, ohne vorher überhaupt zu wissen, dass der Film auf einem Comic basiert.
Um den Inhalt wiederzugeben, zitiere ich jetzt einfach mal den Text auf dem Buchrücken, da ich ihn ganz zutreffend finde:

Das Leben von Clemetine kippt an dem Tag, als sie Emma trifft, eine junge Frau mit blauen Haaren, die sie alle Facetten der Lust entdecken lässt und ihr ermöglicht, sich dem Blick der anderen zu stellen. Eine einfühlsame Erzählung voller Zärtlichkeit. 

Und das trifft es ziemlich genau, ohne zuviel zu verraten. Bei "Blau ist eine warme Farbe" handelt es sich um eine ehrliche, wunderschöne, aber auch herzzerreißende Liebesgeschichte, die mit viel Widerstand zu kämpfen hat, vor allem von der Gesellschaft. Untermalt wird die Geschichte von den wunderschönen Illustrationen von Julia Maroh, die nicht sonderlich bunt, aber lebendig sind.

Wer sich für den Film interessiert hat, sollte sich diesen Comic mal genauer anschauen - auch wenn man Comics normalerweise für eher uninteressant hält, so wie ich. Wer eine Schwäche für schöne, aber ehrliche Liebesgeschichten hat, kommt hier definitiv auf seine Kosten - wenn auch eventuell ein paar Tränen fließen könnten!


Beauty | Summer & Holiday Essentials


Leider ist der Sommer schon so gut wie vorbei, doch trotzdem wollte ich - wenn auch ein wenig verspätet - meine Summer & Holiday Essentials vorstellen. Es gibt nunmal Dinge, auf die greift man einfach immer und immer wieder zurück. 
 Zu Sonnenmilch, Rasierschaum und Sonnenbrille muss ich wohl nicht viel sagen. Doch nun zum Rest:
Das Pantene Pro-V Haar-Öl ist in meinen Augen nur für nasses Haar gemacht, aber sei's drum. Jeden Abend nach der Haarwäsche ein bis zwei Pumpstöße ins nasse Haare und fertig - ein schneller Feuchtigkeitsboost und toller Duft inklusive.
Boss Orange kann ich eigentlich schon lange nicht mehr riechen. Zu oft an mir selber und an anderen gerochen, und nun steht schon seit ein paar Monaten die halbe Falsche bei mir rum. Ich assoziiere jedoch vor allem eins mit diesem Duft: Sommer. Und da ich es auch im Urlaub liebe, gut zu riechen, war dieses Jahr Boss Orange mein ständiger Begleiter (natürlich nur am Abend). 
Was für mich ebenfalls unverzichbar ist: einmal die Woche eine schöne Haarkur, meine war von Glisskur. Salzwasser und ständiges Waschen macht meine Haare echt kaputt und strohig, und daher ist eine Kur ein Muss im Urlaub. Anstatt zwei Minuten auch gerne mal 10 Minuten einwirken lassen, und tada - ein ganz neues Haargefühl. 
 

Was natürlich nie fehlen darf: Nagellack, im Sommer am besten in weiß. Und dazu Ringe, momentan am liebsten eher filigrane.

Essie "Nice Is Nice" - KIKO "345" - O.P.I "Skull & Glossbones" - Essence "Ahoy!"
Rings: H&M - Heartring: Urban Outfitters

 
Deo erklärt sich wohl von alleine, und das Duschgel auch. Damit die Bräune bleibt, peele ich in regelmäßigen Abständen meine Beine mit einem Himbeer Scrub von The Body Shop. Zu meinem absoluten Liebling im Urlaub hat sich jedoch der Tangle Teezer gemausert: seit Jahren zerre ich meine Haare auseinander, da das Salzwasser sie immer so schön verklebt (Beachwaves? Pah, I wish!). Doch ich habe eeeendlich eine Lösung gefunden: den Tangle Teezer! Jaaa, er ist schon lange gehypt, aber ich habe mir gar keine Gedanken darüber gemacht, dass er so eine große Hilfe im Umgang mit meinen Haaren im Urlaub sein kann. Spätestens jetzt hat der Kauf sich absolut gelohnt!


Ich bin nicht so ein Mädchen, dass im Urlaub komplett auf Make-Up verzichten kann. Ja, manchmal lasse ich es auch weg, aber nichtsdestotrotz mag ich es einfach, mich zu schminken. Für den Fall, dass meine Haut Stress macht, habe ich die BB Cream von Garnier dabei. Deckt zuverlässig ab, ohne großartig zu beschweren (und nichts ist doch ekeliger, als das Gefühl von ein schweren Foundation bei 30°C, oder?). Ein bisschen Mascara, klar, aber dann mein Lieblingspart: Blush! Momentan, wie bereits erwähnt, am liebsten Frat Boy von the Balm. Es ist aber auch einfach die perfekte Sommerfarbe! 
Und da man sich im Urlaub meistens ein bisschen mehr traut, dürfen Lippenstifte auch nicht fehlen: Die Astor Lipcolor Butter in "018 Pretty in Fuchsia", "C01 Colour Bomb" aus der "Revoltaire"-LE von Catrice und der Manhattan X-Treme Last & Shine "54V".

Was sind eure Beauty Must-Haves im Sommer/Urlaub? Auf was könnt ihr verzichten?

reBuy Haul | Books & Movies


Seit einiger Zeit bemühe ich mich, Bücher fast ausschließlich gebraucht zu kaufen. Einer meiner Lieblingsshops: reBuy.de. Vor allem, wenn der Sale startet und man noch einen Gutschein hat! Nun zu meiner Bücher- und Filmausbeute:


  • All Beauty Must Die, BluRay, 2,99€: Den Film wollte ich schon länger gucken, und bei dem Preis für eine BluRay konnte ich einfach nicht nein sagen. Hier geht es zum Trailer.
  • Hautnah, DVD, 1€: Den Film habe ich vor einiger Zeit bereits geguckt und fand ihn so gut, dass ich ihn einfach auf DVD haben musste. Die Schauspieler, oh my! Zum Trailer hier entlang.
  • Verführung einer Fremden, DVD, 1€: Auch diesen Film kenne ich bereits, aber es ist meiner Meinung nach der perfekte Thriller für einen gemütlichen Abend, genau nach meinem Geschmack. Zum Trailer.


Jeanette Winterson, Jeanette Winterson, Jeanette Winterson. Ja, ein bisschen übertrieben, aber wenn Bücher zwischen 79 und 99 Cent kosten, dann wandern halt auch mal ein paar mehr in den Einkaufswagen. Ich habe erst ein Buch von Jeanette Winterson gelesen, aber das hat mich so überzeugt, dass ich mir ihre anderen Bücher einfach mal genauer ansehen musste. Die Titel: Das Power-Book, Orangen sind nicht die einzige Frucht, Verlangen, Kunst und Lügen, Das Schwesteruniversum.


Auch für jeweils 1€ durften sowohl "Meine Reisen mit Herodot" von Ryszard Kapuscinski und "Middlesex" von Jeffrey Eugenides in meinen Warenkorb wandern.


Die letzten beiden Bücher: "Liebesgedichte" von Pablo Neruda, welches ich schon seit einiger Zeit lesen wollte, sowie "A Portrait of the Artist as a Young Man" von James Joyce, ebenfalls schon lange auf meinem Wunschzettel. Beide Bücher haben knapp über 1€ gekostet.

Insgesamt also ein sehr großer Haul für einen sehr kleinen Preis. Ich liebe es einfach, gebrauchte Bücher zu kaufen - es ist nicht nur total billig, sondern hat auch einen gewissen Charme (oder seh nur ich das so?). Aber Achtung: Suchtpotential garantiert! :D

Beauty: Review | Manhattan X-Treme Last & Shine Lipstick 54V


Manhattan X-Treme Last & Shine Lipstick, Farbe 54V, ca. ~3€

Lippenstift ist immer so eine Sache. An anderen Frauen finde ich Lippenstift immer toll, aber an mir selber .. hmm. Ich besitze zwar zig Lippenstifte, aber wirklich tragen tue ich kaum einen. Warum nur? Keine Ahnung, um ehrlich zu sein. Deshalb rede ich mir immer ein, dass die Chance höher ist, dass ich tatsächlich welchen trage, wenn ich einfach ganz viele kaufe. Und so ist der "X-Treme Last & Shine Lipstick" von Manhattan in der Farbe 54V in meinen Einkaufskorb gewandert. Ich meine, für etwa 3€ kann man doch nichts falsch machen, oder? 
Gerade eher dunkelrote Töne haben es mir in letzter Zeit total angetan. An anderen Frauen natürlich, versteht sich. Aber da ich ja mutiger werden wollte, habe ich ihn einfach mal mitgenommen. 

Die Farbe ist die dunkle Schwester vom klassischen Rot. Es ist eine Art Ziegelrot, das jedoch unterschiedlich herauskommt, je nachdem wie stark man schichtet. Die Farbe kann ganz schön kräftig auf den Lippen aussehen (siehe rechten Swatch), muss aber nicht. Und das finde ich irgendwie so toll an dem Lippenstift: je nach Laune kann ich die Farbe ein wenig variieren - tagsüber eher einen leichten Hauch von Farbe, und abends die volle Ladung. 
Das Finish ist zumindest am Anfang leicht glänzend, was zudem vom Geruch und Gefühl auf den Lippen einem Lippenpflegestift sehr nahe kommt. Dieses Glänzen verschwindet jedoch relativ schnell. Der Auftrag an sich ist auch sehr geschmeidig; man muss nicht ein absoluter Könner sein, um diese doch sehr auffällige Farbe gleichmäßig aufgetragen zu bekommen. 
Die Tragbarkeit ist meiner Meinung ebenfalls ziemlich in Ordnung. Ohne Essen und Trinken wird er schon ein paar Stunden halten, aber man sollte den Lippenstift schon immer in der Tasche haben, um nachzuziehen. Zigaretten und Drinks hält er nur bedingt durch, was ein bisschen ärgerlich ist. Im Alltag ist mir das jedoch egal; ob er sich für einen Abend beim Feiern eignet, würde ich jedoch eher bezweifeln. 

Insgesamt gefällt mir der Lippenstift wirklich sehr gut, und ich bin angenehm überrascht über die Qualität eines 3€-Lippenstifts. Zudem ist die Farbe meines Erachtens eine wirkliche Besonderheit, vor allem in der Drogerie. Wer auf der Suche nach einem Rost-/Ziegelrot ist, sollte sich die Farbe 54V mal genauer anschauen. Ich für meinen Teil bereue den Kauf nicht, und verspreche mir innerlich, dass ich ihn endlich mal öfter tragen werde! 


Beauty: Review | the Balm Fratboy Blush

the Balm's Frat Boy Blush, 8,5g ca. 17€

"Frat Boy" ist uns wahrscheinlich allen ein Begriff - schließlich war er eine zeitlang mal in aller Munde. Wie immer bei the Balm gefiel mir das Verpackungsdesign direkt, aber die Farbe schien mir zu normal und unscheinbar, um soviel Geld für ein Blush hinzublättern. Nachdem ich den Blush jedoch immer und immer wieder gesehen habe, musste ich ihn einfach haben - zumal solch eine Alltagsfarbe nicht in meiner Blushkollektion vorzufinden ist. 

Die Textur ist wirklich toll - sehr angenehm zu verblenden, und zudem krümelt er kaum (und wenn, dann nur im Pfännchen) bis gar nicht. Wie ich zu Anfang schon sagte, hielt ich den Blush für nicht sonderlich spektakulär. Und das mag er vielleicht auch nicht sein, da es sich ja eher um einen Alltagspfirsichton handelt. Doch gerade weil er so natürlich ist, bin ich so verliebt! Für mich ist "Frat Boy" einfach die perfekte Alltagsfarbe - süß, ein wenig verspielt, aber doch mit Effekt! Vor allem auf gebräunter Haut kommt die Farbe toll heraus.
Wer jedoch denkt, mit diesem Blush könnte man sich nicht überblushen, der irrt sich (ja, ist mir tatsächlich passiert!) - aber da er so gut zu verblenden ist, stellt es auch kein Problem dar. Die Haltbarkeit ist auch wirklich top - er übersteht einen normalen Tag ganz gut, abends müsste man jedoch nochmal nachblushen.

Ich bin wirklich sehr verliebt in diesen Blush und bereue den Kauf keineswegs! Für mich ist es einfach die perfekte Farbe für den Alltag, die einfach immer geht. Seit dem Kauf benutze ich kaum einen anderen Blush, und das wird wohl auch noch ein wenig länger so bleiben. Ja, Frat Boy ist unscheinbar, aber meiner Meinung nach total zu Unrecht. Wer auf der Suche nach einem alltagstauglichen Pfirsichton ist, sollte sich Frat Boy auf jeden Fall mal genauer anschauen!